3. Liga Analyse

3. Liga 2018/19, 27. Spieltag
14:35 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Washausen
Halle

14:39 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Sessa
Aalen

14:48 - 45. + 2 Spielminute

Tor 0:1
Ajani
Rechtsschuss
Vorbereitung Bahn
Halle

14:46 - 45. Spielminute

Spielerwechsel
Pronichev
für Manu
Halle

15:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Andrist
für Schnellbacher
Aalen

15:09 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Traut
für Ristl
Aalen

15:36 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Lindenhahn
Halle

15:37 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Trianni
für Papadopoulos
Aalen

15:38 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Arkenberg
für Lindenhahn
Halle

15:47 - 83. Spielminute

Gelbe Karte
Ajani
Halle

15:51 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Guttau
für Fetsch
Halle

AAL

HFC

Ristl muss bei Aalens Niederlage gegen HFC raus

Ajani macht den Unterschied - Manu verletzt sich

Braydon Manu

Braydon Manu konnte nicht mehr weiterlaufen und musste per Trage abtransportiert werden. imago

Aalens Trainer Rico Schmitt verzichtete nach der 0:4-Auswärtspleite gegen Preußen Münster auf Traut und Sliskovic und schickte Ristl und Fennell von Beginn an in die Partie.

Halles Coach Torsten Ziegner nahm nach dem 4:0-Heimsieg gegen den KFC Uerdingen keine Änderungen an seiner Startelf vor.

Aalen suchte von Beginn an den Weg nach vorne und prüfte immer wieder die Defensive des HFC. Morys zog aus etwa 20 Metern mit einem satten Schuss einfach mal ab (8.), wenige Minuten später schlenzte er das Leder nur knapp am rechten Pfosten vorbei (14.). Aalen stand unter Zugzwang und presste weiterhin, diesmal mit Sessa, der seinen Rechtsschuss verzog (27.).

Manu und Ristl verletzen sich

Schließlich flachte die Partie ab und das Tempo verringerte sich. Unschöne Szenen überschatteten die Endphase der ersten Hälfte: Erst stieg Sessa gegen Manu zu hart ein und verletzte ihn am Schienbein (42.), kurze Zeit später erwischte es Ristl, der ebenfalls verletzt vom Feld musste (45.). Davon ließ sich Ajani allerdings nicht beirren: Der 25-Jährige zog von links kommend in den Strafraum und schloss mit rechts flach ab. Schoppenhauer fälschte den Ball kurz vor seinem Torwart unhaltbar ab - 1:0 für den HFC (45.+2).

3. Liga, 27. Spieltag

Die zweite Halbzeit bot wenig Spektakel und die Zuschauer sahen eine Partie mit vielen Unterbrechungen und wenig Offensivaktionen. Nach ruhigem Beginn beider Teams war es Fetsch, der im Strafraum an Bernhardt scheiterte (52.). Wenige Zeit später prüfte Sessa Halles Keeper Eisele, der Schlimmeres verhinderte (62.). Die Spielhärte aus Halbzeit eins wurde beibehalten und stellte spielerische Situationen in den Schatten. Bahn musste nach einem Zusammenprall medizinisch behandelt werden, konnte aber weitermachen (65.). Kurz vor Schluss jubelten die Aalener nochmal, doch Schiedsrichter Sven Waschitzki entschied sofort auf Handspiel von Trianni (87.) - eine korrekte Entscheidung.

Schließlich war Schluss in der Ostalb Arena, der HFC nimmt dank einer Einzelaktion von Ajani einen Dreier mit nach Hause und sammelt somit wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Der VfR beißt sich im Tabellenkeller weiterhin fest.

Bereits am Mittwoch tritt Halle gegen Cottbus an (19 Uhr). Zeitgleich ist der VfR Aalen beim Karlsruher SC gefordert.

Spielersteckbrief Ajani
22

Ajani Marvin

SV Wehen Wiesbaden

Deutschland

Nigeria

Spielerprofil
Spielersteckbrief Manu
33

Manu Braydon

SV Darmstadt 98

Deutschland

Spielerprofil