3. Liga Analyse

14:27 - 24. Spielminute

Tor 1:0
Röttger
Linksschuss
Vorbereitung Burger
Großaspach

14:34 - 30. Spielminute

Gelbe Karte
Hemlein
K'lautern

14:43 - 39. Spielminute

Tor 1:1
Spalvis
Linksschuss
Vorbereitung Biada
K'lautern

15:22 - 61. Spielminute

Spielerwechsel
Mvibudulu
für Owusu
Großaspach

15:25 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Baku
für Gerezgiher
Großaspach

15:32 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Pick
für Zuck
K'lautern

15:32 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
T. Thiele
für Spalvis
K'lautern

15:32 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Binakaj
für Choroba
Großaspach

15:38 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Huth
für Biada
K'lautern

15:41 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
T. Thiele
K'lautern

15:55 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Pick
K'lautern

GAS

FCK

Großaspach trotzt dem Favoriten ein 1:1 ab

Spalvis sichert Kaiserslautern ein Unentschieden

Er besorgte noch vor der Pause den Ausgleich: FCK-Torjäger Lukas Spalvis.

Er besorgte noch vor der Pause den Ausgleich: FCK-Torjäger Lukas Spalvis. imago

Großaspachs Trainer Sascha Hildmann stellte nach dem 2:3 in Jena auf drei Positionen um: Leist, Hingerl und Owusu begannen für den Rot-gesperrten Gehring, Thermann und Binakaj.

FCK-Coach Michael Frontzeck sah nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen die Münchner Löwen keinen Grund, seine Startformation zu verändern.

Frecher Röttger sticht zu

Bei heißen Temperaturen versuchte Lautern zu Beginn, die Kontrolle übers Spiel zu übernehmen. Das gelang größtenteils, ohne dass der Favorit dabei allerdings wirklich gefährlich wurde. Nach zwölf Minuten musste Sternberg gar im letzten Moment vor Owusu klären. Auf der Gegenseite war es Zuck, der Broll erstmals prüfte (16.). Doch plötzlich führte die SGS: Bei einem langen Ball von Burger verschätzte sich Sievers, woraufhin Röttger die Kugel frech ins lange Eck hob - 1:0 (24.).

Erhöhte Schlagzahl bringt den Ausgleich

Eine direkte Antwort der Gäste blieb aus, doch so langsam erhöhten die Pfälzer die Schlagzahl. In der 39. Minute mit Erfolg: Biada steckte auf Spalvis durch, der Broll umkurvte und zum 1:1 einschob. Mehr war vor dem Seitenwechsel nicht mehr geboten.

3. Liga, 2. Spieltag

Nach der Pause konnten beide Mannschaften das spielerische Niveau nicht wirklich halten, man zollte auch den hohen Temperaturen Tribut. Den ersten Aufreger verbuchte der FCK, doch Kraus nickte einen Dick-Freistoß über die Latte (56.). Kurz darauf bot sich Spalvis die Chance, das Spiel komplett zu drehen - doch Broll war auf dem Posten (60.).

Baku verzieht

Die Hausherren standen ansonsten sehr stabil in der Defensive, was auch die FCK-Joker Thiele und Pick zu spüren bekamen. Selbst übernahm die SGS aber nur noch selten die Initiative: Der eingewechselte Baku verfehlte das lange Eck (80.). In den Schlussminuten intensivierten die Gäste nochmal ihre Bemühungen, doch es blieb letztlich beim durchaus leistungsgerechten 1:1.

In der Englischen Woche empfängt Großaspach am Mittwoch (19 Uhr) Lotte, die Lauterer haben bereits 24 Stunden zuvor Münster zu Gast.