2. Bundesliga 2018/19, 30. Spieltag
14:02 - 31. Spielminute

Tor 0:1
Gaus
Linksschuss
Vorbereitung Kittel
Ingolstadt

14:37 - 48. Spielminute

Tor 0:2
Kutschke
Kopfball
Vorbereitung Kittel
Ingolstadt

14:48 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Seufert
für Yabo
Bielefeld

14:49 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Staude
für Clauss
Bielefeld

14:49 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Pledl
für Kerschbaumer
Ingolstadt

14:52 - 63. Spielminute

Tor 0:3
Pledl
Rechtsschuss
Vorbereitung Lezcano
Ingolstadt

15:01 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Krauße
für Kutschke
Ingolstadt

15:05 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Weihrauch
Bielefeld

15:11 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Salger
für Börner
Bielefeld

15:14 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Kaya
für Lezcano
Ingolstadt

15:18 - 89. Spielminute

Tor 1:3
Voglsammer
Rechtsschuss
Bielefeld

BIE

FCI

Ingolstadt präsentiert sich in Glanzform

Abgezockte Schanzer bezwingen ineffiziente Bielefelder

Marcel Gaus (l.), Sonny Kittel (m.), Almong Cohen

Marcel Gaus (l.) und Sonny Kittel (m.) haben nach dem 3:1-Sieg gegen Bielefeld allen Grund zu jubeln. imago

Bielefelds Coach Uwe Neuhaus nahm im Gegensatz zum 1:1 auf St. Pauli keine Änderungen an seiner ersten Elf vor.

Ingolstadts Trainer Tomas Oral vertraute ebenfalls der selben Mannschaft, die vergangene Woche ein 1:1 gegen Kiel rausholte.

Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und agierten konzentriert im Spielaufbau. Die Schanzer standen von Beginn an extrem hoch und stellten den Arminen die Räume zu. Doch Bielefeld gelang es, an den gut stehenden Schanzern vorbeizukommen und das häufig über den auffälligen Voglsammer: Behrendts langer Schlag in die Mitte landete punktgenau beim 27-Jährigen, der den Ball direkt in die Strafraummitte auf Klos ablegte. Doch der Stürmer traf den Ball zu ungenau und schob die Kugel rechts am Gehäuse vorbei (11.).

2. Liga, 30. Spieltag

Arminia beginnt druckvoll

Die erste gefährliche Torgelegenheit des Spiels gab den Hausherren Selbstvertrauen und so spielten sie weiter befreit nach vorne: Clauss behauptete nach einem Patzer von Kotzke den Ball, traf aber nur das Außennetz (18.), wenige Minuten später gab Voglsammer aus etwa 20 Metern einen wuchtigen Schuss auf Tschauner ab, der den Ball souverän parierte (23.).

Die spielerischen Vorteile lagen bei der Mannschaft von Uwe Neuhaus, doch in der Chancenverwertung haperte es. Auf den FCI traf das nicht zu und so nutzten sie ihre erste gefährliche Toraktion gnadenlos: Kittel führte eine Ecke von links aus, doch sowohl Ortega als auch Börner flogen am Ball vorbei, sodass die Kugel direkt vor die Füße von Gaus landete. Der Verteidiger schob die Kugel ins leere Tor ein - 1:0 für Ingolstadt (31.).

Yabo versuchte es nochmal aus der Ferne (43.), ansonsten wurde die Arminia in Durchgang eins nicht mehr wirklich gefährlich und es blieb bei der knappen Führung der Schanzer.

Kutschke und Pledl erhöhen auf 3:0

Der Beginn des zweiten Durchgangs machte den Bielefeldern wenig Hoffnung, denn die Schanzer begannen extrem angriffslustig und ließen den Gastgebern kaum Luft. Erst lief Kutschke frei auf Ortegas Kasten zu und scheiterte nur knapp an Bielefelds Keeper (47.), dann stand der Stürmer allerdings genau richtig und nickte am langen Pfosten zur 2:0-Führung ein (48.). Der Offensivdrang ließ nicht nach und so erhöhte der eingewechselte Pledl nach einem punktgenauen Steilpass von Lezcano zum 3:0 (63.).

Voglsammers Bilderbuch-Freistoß

Die Attraktivität der Partie sank und zwingende Torgelegenheiten waren nach dem Treffer von Pledl Mangelware. Es schien, als könnten die Hausherren nichts mehr ausrichten, doch ein ruhender Ball sorgte kurz vor Schluss doch nochmal für ein Highlight: Voglsammer zirkelte aus etwa 30 Metern die Kugel mit einem gefühlvollen Rechtsschuss ins linkere untere Ecke - Tschauener hatte keine Chance (89.).

Der Anschlusstreffer kam aber zu spät und daher blieb es beim 3:1-Erfolg für den FC Ingolstadt, der im Kampf um den Klassenerhalt ein lebenswichtiges Zeichen setzte und nur noch einen Punkt vom Relegationsplatz und fünf Punkte vom rettenden Ufer entfernt ist.

Spieler des Spiels

Sonny Kittel Mittelfeld

2
Spielnote

Viele Strafraumszenen, aber auch Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten, Ingolstadt nutzte die Fehler der Bielefelder eiskalt.

3
Tore und Karten

0:1 Gaus (31', Linksschuss, Kittel)

0:2 Kutschke (48', Kopfball, Kittel)

0:3 Pledl (63', Rechtsschuss, Lezcano)

1:3 Voglsammer (89', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Bielefeld

Ortega 4 - Brunner 4,5, Behrendt 4, Börner 4,5 , Hartherz 5 - Prietl 4, Yabo 5 , Weihrauch 3,5 - Clauss 4 , Klos 4, Voglsammer 3,5

Ingolstadt

Tschauner 3 - Neumann 3,5, Paulsen 3,5, Kotzke 4, Paulo Otavio 3 - Cohen 3, Gaus 2,5 , Kerschbaumer 4 , Kittel 2 - Kutschke 2,5 , Lezcano 3

Schiedsrichter-Team

Tobias Reichel Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Schüco-Arena

Zuschauer

15.880

Die Arminia gastiert am Montag, den 29.04 (20.30 Uhr), in Duisburg. Für Ingolstadt geht es bereits am Freitag, den 26.04. (18.30 Uhr), gegen Dresden weiter.

Spielersteckbrief Voglsammer

Voglsammer Andreas

Spielersteckbrief Kutschke

Kutschke Stefan

Spielersteckbrief Gaus

Gaus Marcel

Spielersteckbrief Pledl

Pledl Thomas