2. Bundesliga 2018/19, 27. Spieltag
19:06 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Erdmann
Magdeburg

19:51 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
T. Chahed
für Türpitz
Magdeburg

19:53 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Thomalla
für Thiel
Heidenheim

20:00 - 73. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Theuerkauf
Heidenheim

20:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Multhaup
für Schnatterer
Heidenheim

20:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Costly
für Rother
Magdeburg

20:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel
Niemeyer
für Preißinger
Magdeburg

20:13 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Costly
Magdeburg

20:18 - 90. + 1 Spielminute

Foulelfmeter
Lohkemper
verschossen
Magdeburg

20:19 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Dorsch
Heidenheim

20:21 - 90. + 4 Spielminute

Spielerwechsel
Pat. Schmidt
für Glatzel
Heidenheim

20:17 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Reithmeir
Heidenheim

FCM

HDH

Heidenheims Theuerkauf fliegt vom Platz

90.! Lohkemper vergibt vom Elfmeterpunkt

Umkämpftes Duell: Magdeburgs Felix Lohkemper (li.) entwischt Heidenheims Timo Beermann.

Umkämpftes Duell: Magdeburgs Felix Lohkemper (li.) entwischt Heidenheims Timo Beermann. imago

Magdeburgs Trainer Michael Oenning änderte seine Startformation im Vergleich zum 1:1 bei Dynamo Dresden auf einer Position: Anstelle von Niemeyer (Bank) spielte Preißinger im linken Mittelfeld.

Heidenheims Coach Frank Schmidt tauschte nach dem 2:1 gegen Union Berlin zweimal: Für Griesbeck (Gelbsperre) und Thomalla (Bank) begannen Feick und Thiel - und Letzterem bot sich nach zehn Minuten die erste Chance des Spiels, er verzog allerdings, nachdem Magdeburgs Erdmann eine Flanke unzureichend geklärt hatte.

Busch trifft die Latte

Kurz darauf kam Thiel nach einem feinen Dovedan-Zuspiel erneut zum Abschluss, doch er ließ auch diese Möglichkeit aus, alleine vor FCM-Torwart Loria stehend (11.). Magdeburg hatte in der ersten Hälfte zwar 64 Prozent Ballbesitz, verstand es zunächst aber nicht, sich Torchancen herauszuspielen. Anders die Heidenheimer, die zielstrebig und flott nach vorne spielten, doch Busch scheiterte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe an der Latte (19.).

Je länger die erste Hälfte dauerte, desto seltener wurden die Vorstöße der Gäste - und desto häufiger kam Magdeburg zum Abschluss, doch Lohkemper verzog (24.), Preißinger fand seinen Meister in Kevin Müller (36.), und auch Bülter scheiterte am Heidenheimer Schlussmann (45.+1). So ging es mit einem torlosen Spielstand in die Pause.

Busch klärt vor der Linie

2. Bundesliga, 27. Spieltag

Magdeburg kam mit Schwung aus der Kabine, doch Lohkemper traf nur das Außennetz (50.), später klärte Busch einen Türpitz-Schuss kurz vor der Linie für den bereits geschlagenen Müller (63.). Auch in der zweiten Hälfte war der Aufsteiger das unternehmungslustigere Team, Heidenheim trat in der Offensive kaum noch in Erscheinung.

Und als Theuerkauf für ein wiederholtes Foulspiel auch noch Gelb-Rot sah (73.), schien die Partie in Richtung FCM zu kippen, doch in der Schlussminute ließ Magdeburg die große Chance zum Sieg aus: Nach einem Foulspiel von Dorsch an Bülter zeigte Schiedsrichter Benedikt Kempkes auf den Punkt - und Lohkemper scheiterte an Müller (90.). So blieb es beim 0:0.

Heidenheim gastiert am Mittwoch (18.30) zum DFB-Pokal-Viertelfinale beim FC Bayern, für Magdeburg geht es erst am Montag drauf (20.30 Uhr) beim Hamburger SV weiter.

Spielersteckbrief Theuerkauf
30

Theuerkauf Norman

1. FC Heidenheim

Deutschland

Spielerprofil
Spielersteckbrief Lohkemper
7

Lohkemper Felix

1. FC Nürnberg

Deutschland

Spielerprofil