2. Bundesliga 2018/19, 9. Spieltag
20:39 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Oliveira Souza
Linksschuss
Duisburg

20:57 - 27. Spielminute

Gelbe Karte
Koziello
Köln

21:03 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Iljutcenko
Duisburg

21:05 - 35. Spielminute

Tor 1:1
Hector
Kopfball
Vorbereitung Sobiech
Köln

21:45 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
J. Horn
für Koziello
Köln

21:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Engin
für Gyau
Duisburg

21:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Verhoek
für Iljutcenko
Duisburg

21:59 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Hector
Köln

22:00 - 73. Spielminute

Tor 1:2
Bader
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Engin
Duisburg

22:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Cordoba
für Bader
Köln

22:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Guirassy
für Clemens
Köln

22:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
S. Neumann
für Tashchy
Duisburg

22:21 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Oliveira Souza
Duisburg

22:20 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
J. Horn
Köln

KOE

MSV

Der Letzte siegt beim Ersten - Bader unterläuft ein Eigentor

MSV jubelt zu Lieberknechts Debüt in Köln

Der Tabellenletzte jubelt beim Tabellenführer: Duisburg feiert das Führungstor.

Der Tabellenletzte jubelt beim Tabellenführer: Duisburg feiert das Führungstor. imago

Oliveira Souza rechtfertigt das Vertrauen

Kölns Trainer Markus Anfang tauschte nach dem 3:1 in Bielefeld nur einmal: Anstelle von Guirassy (Bank) begann Clemens.

Duisburgs Coach Torsten Lieberknecht nahm bei seiner Premiere auf der MSV-Bank nur eine Änderung an jener Anfangsformation vor, die sein Vorgänger Ilia Gruev beim jüngsten 1:3 gegen Regensburg ins Rennen geschickt hatte: Engin musste sich zunächst mit der Reservistenrolle begnügen, für ihn spielte Oliveira Souza - und der Brasilianer rechtfertigte das Vertrauen nach nicht mal zehn Minuten.

Erst ließ er zwar eine Großchance aus, als er alleine vor Horn an ebendiesem scheiterte (2.), dann war er aber erfolgreich: Hector klärte eine Ecke unzureichend per Kopf an die Strafraumgrenze, dort lauerte Oliveira Souza - und traf mit einem flachen Volleyschuss (9.).

Die Duisburger waren in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft. Lieberknecht hatte seine Elf bestens eingestellt, die Meidericher traten diszipliniert auf und ließen kaum etwas zu, mussten nach gut einer halben Stunde aber den Ausgleich hinnehmen: Sobiech verlängerte eine Ecke am ersten Pfosten, Hector stand am Fünfmeterraum frei und nickte ein (35.). Kurz darauf scheiterte Bomheuer auf der anderen Seite per Kopf, als Horn einen Kopfball des Innenverteidigers nach einer Ecke an die Latte lenkte (44.). So ging es mit einem für Köln glücklichen Zwischenstand von 1:1 in die Kabine.

9. Spieltag, 2. Bundesliga

Köln drängt, Duisburg trifft

Nach der Pause erhöhte der FC die Schlagzahl und setzte Duisburg gehörig unter Druck. Allerdings hatte die Anfang-Elf Pech, dass Schiedsrichter Florian Badstübner nicht auf den Punkt zeigte, als MSV-Keeper Mesenhöler Drexler mit der Faust am Kopf erwischte (65.). Zudem nutzte Köln seine wenigen Torchancen in Person von Terodde (70.), Hector (70.) und abermals Terodde (78.) nicht.

Die Zebras verteidigten in den zweiten 45 Minuten voller Leidenschaft - und trafen inmitten einer Phase, in der Kölns zweites Tor nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien: Engin flankte - und Bader lenkte die Kugel ins eigene Tor (73.). Köln antwortete zwar mit wütenden Angriffen, schaffte den Ausgleich aber nicht mehr. So gewann der Tabellenletzte beim Tabellenführer.

Spieler des Spiels

Cauly Oliveira Souza Mittelfeld

2
Spielnote

Eine intensive, schnelle Partie mit einer Menge technischer Mängel beiderseits.

3,5
Tore und Karten

0:1 Oliveira Souza (9', Linksschuss)

1:1 Hector (35', Kopfball, Sobiech)

1:2 Bader (73', Eigentor, Rechtsschuss, Engin)

Köln

T. Horn 2,5 - Bader 5 , Sobiech 2, Czichos 4,5, Hector 4,5 - Höger 2,5, Schaub 3,5, Koziello 4,5 , Drexler 4, Clemens 5 - Terodde 4,5

Duisburg

Mesenhöler 3 - Wiegel 4, Bomheuer 3, Nauber 2,5, Wolze 3 - Fröde 2,5, Oliveira Souza 2 , Schnellhardt 3, Tashchy 2,5 - Gyau 3,5 , Iljutcenko 3,5

Schiedsrichter-Team

Florian Badstübner Windsbach

1,5
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

49.600

Ob dieser Sieg dem MSV Auftrieb verleiht? Nach der Länderspielpause empfangen die Meidericher am Montagabend den FC St. Pauli (20.30 Uhr). Der FC gastiert am vorherigen Samstag (13 Uhr) in Kiel.