Bundesliga 2018/19, 2. Spieltag
21:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Wood
für Asano
Hannover

22:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Sancho
für Philipp
Dortmund

22:14 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Guerreiro
für Dahoud
Dortmund

22:14 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Ostrzolek
für Albornoz
Hannover

22:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Hannover)
Bakalorz
für Bebou
Hannover

H96

BVB

Erstes torloses Unentschieden im 53. Duell

Zwei Alu-Treffer! BVB nur remis in Hannover

Axel Witsel (li.) beim Duell mit Ihlas Bebou

Umkämpftes Spiel in der Hannoveraner HDI-Arena: Axel Witsel (li.) beim Duell mit Ihlas Bebou. imago

96-Coach André Breitenreiter änderte seine Startelf nach dem 1:1 zum Auftakt in Bremen auf zwei Positionen: Für Ostrzolek und Schwegler spielten Albornoz und Fossum.

Dortmunds Trainer Lucian Favre beließ es nach dem 4:1 gegen Leipzig bei einem Wechsel: Anstelle von Pulisic lief Wolf von Beginn an auf.

BVB ohne Durchschlagskraft

Im Gegensatz zur Vorwoche gelang es dem BVB in den ersten 45 Minuten allerdings kaum einmal, Druck aufzubauen. Hannover machte die Räume geschickt eng und verhielt sich taktisch sehr diszipliniert, die Borussia konnte sich nicht entfalten und schaffte es zu keinem Zeitpunkt, jene Offensivwucht auf den Rasen zu bringen, die gegen Leipzig noch zu einem mitreißenden Auftritt geführt hatte.

Erst gegen Ende des ersten Durchgangs erarbeitete sich Dortmund zwei Großchancen. Die erste entschärfte Hannovers Schlussmann Esser per Fuß, nachdem Reus alleine auf ihn zugelaufen war (40.), dann scheiterte der BVB-Kapitän mit einem wuchtigen Schuss an der Latte (42.).

Bundesliga, 2. Spieltag

Philipp an den Pfosten

Auch nach der Pause hatte Dortmund Pech, als Philipp nach einer Wolf-Flanke zum Kopfball kam und die Kugel an den Pfosten beförderte (60.). Sonst stand 96 aber gut und machte Dortmund das Leben schwer - und in der Schlussphase waren die Niedersachsen gar dem Führungstreffer nahe: Nach einer Ecke zog der aufgerückte Kapitän Anton aus rund zehn Metern volley ab und verfehlte den BVB-Kasten nur knapp (78.).

Da es der Borussia auch in der Endphase nicht gelang, Hannover in Verlegenheit zu bringen, blieb es beim letztlich leistungsgerechten 0:0 - dem ersten torlosen Unentschieden im 53. Duell zwischen den beiden Teams.

Spieler des Spiels

Walace Mittelfeld

2
Spielnote

Eine intensiv geführte und von der Taktik geprägte Partie mit wenigen spielerischen Höhepunkten und Torraumszenen.

4
Hannover

Esser 3 - Sorg 3, Anton 2,5, Wimmer 3 - Maina 2,5, Fossum 3, Walace 2, Albornoz 4 , Bebou 3,5 - Asano 5 , Füllkrug 4,5

Dortmund

Bürki 3 - Piszczek 3,5, Akanji 2,5, Diallo 2,5, Schmelzer 4 - Witsel 3,5, Dahoud 3 , Delaney 4, M. Wolf 4,5, Reus 3,5 - Philipp 4,5

Schiedsrichter-Team

Felix Zwayer Berlin

2,5
Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Zuschauer

49.000 (ausverkauft)

So gehen Hannover und Dortmund mit einem Remis in die Länderspielpause. Danach ist 96 am Samstag (15.30 Uhr), den 15. September, in Leipzig gefordert. Dortmund spielt bereits am Freitag (20.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt.

Bilder zur Partie Hannover 96 - Borussia Dortmund