Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 22. Spieltag
20:23 - 24. Spielminute

Tor 1:0
Kwon

Dijon

21:04 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Tielemans
Monaco

21:15 - 60. Spielminute

Rote Karte
Naldo
Monaco

21:17 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Henrichs
Monaco

21:23 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Golovin
für Fabregas
Monaco

21:23 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Vainqueur
für Tielemans
Monaco

21:24 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Sliti

Dijon

21:34 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Said
Dijon

21:36 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dijon)
Balmont
für Sliti
Dijon

21:37 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Dijon)
Keita
für Kwon
Dijon

21:39 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Sylla
für Henrichs
Monaco

21:45 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Haddadi
Dijon

21:46 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Lautoa
Dijon

DIJ

MON

Ex-Schalker agiert in Monaco unglücklich

Naldos negatives Novum: Drei Liga-Spiele, zwei Rote Karten

Es läuft alles andere als rund in Monaco: Der Ex-Schalker Naldo.

Es läuft alles andere als rund in Monaco: Der Ex-Schalker Naldo. imago

Naldo, seit Anfang Januar in Monaco als der erhoffte Abwehrstabilisator eingeplant, sah beim 0:2 in Dijon abermals die Rote Karte (60.). Der Innenverteidiger musste auf der entblößten rechten Seite eingreifen und grätschte gegen Julio Tavares mit unheimlich viel Risiko. Dabei traf er zwar auch den Ball, doch dann räumte er den Dijon-Kapitän in Höhe des Oberschenkels voll ab. Referee Eric Wattellier zückte sofort die Rote Karte, die Monegassen protestierten heftig, doch ohne Erfolg.

Für den 36-Jährigen war es bereits der zweite Platzverweis in seinem dritten Spiel in der Ligue 1. Ein Novum in den vergangenen 30 Jahren in Frankreichs höchster Fußballliga.

Monaco bleibt nach dem bitteren 0:2 bei Dijon Vorletzter, der Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz beträgt drei Punkte. Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Thierry Henry sorgten Chang-Hoon Kwon (24.) und Naim Sliti (69.) für die 13. Saisonniederlage.

Naldo, der erst Anfang Januar vom deutschen Vizemeister Schalke 04 ins Fürstentum gewechselt war, hatte bereits am vergangenen Wochenende Rot gesehen. Schon in der siebten Minute flog er damals gegen Straßburg mit glatt Rot vom Platz, die Elf aus dem Fürstentum verlor nach zwei schnellen Gegentoren in der Anfangsphase mit 1:5.

Den Platzverweis in der Liga saß Naldo bereits unter der Woche am vergangenen Dienstag beim 1:3 im Coup de France zuhause gegen Metz ab und war somit in Dijon wieder spielberechtigt.

Das nächste Duell für Monaco findet am Dienstag im französischen Liga-Pokal in Guingamp, das PSG aus dem Wettbewerb gekegelt hatte, statt. Dann mit Henrys Nachfolger auf der AS-Bank Leonardo Jardim.

Tore und Karten

1:0 Kwon (24')

2:0 Sliti (69')

Dijon

Allain - Chafik , Yamberé , Lautoa , Haddadi - Marié , Abeid , Kwon , Sliti , Said - Tavares

Monaco

Subasic - Glik , Naldo , B. Badiashile - Sidibé , Fabregas , Henrichs , Tielemans , Ballo-Touré - Rony Lopes , Falcao

Schiedsrichter-Team

Eric Wattellier Frankreich

Spielinfo

Stadion

Stade Gaston Gerard

Zuschauer

12.060

Der Portugiese hat beim Vizemeister einen Vertrag bis 2021 erhalten. Während seines ersten Engagements im Fürstentum zwischen 2014 und 2018 war der Portugiese lange Zeit sehr erfolgreich und hatte den Klub 2017 zur Meisterschaft sowie ins Halbfinale der Champions League geführt.

bst