Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 13. Spieltag
21:05 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Cavani

Paris SG

21:12 - 11. Spielminute

Tor 0:2
Cavani

Paris SG

21:22 - 21. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Mboula
für Chadli
Monaco

22:12 - 49. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Isidor
für Mboula
Monaco

22:16 - 53. Spielminute

Tor 0:3
Cavani

Paris SG

22:26 - 64. Spielminute

Tor 0:4
Neymar
Elfmeter,

Paris SG

22:32 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Nsoki
für Draxler
Paris SG

22:31 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Monaco)
Massengo
für Falcao
Monaco

22:40 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Choupo-Moting
für Nkunku
Paris SG

22:39 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
di Maria
für Diaby
Paris SG

MON

PSG

Monaco verliert Ligue-1-"Topspiel" mit 0:4

Fahne kann PSG nicht stoppen - Henrys bezeichnende Wechsel

PSG jubelt in Monaco

Verspätete Gratulation: Edinson Cavani lässt sich von Neymar feiern. imago

Wer wissen will, wie es gerade um die AS Monaco bestellt ist, muss nur die Einwechslungen betrachten, die Thierry Henry am Sonntagabend gegen Paris St. Germain vornahm. Er brachte, in dieser Reihenfolge, einen 19-Jährigen, einen 18-Jährigen und einen 17-Jährigen unter anderem für zwei Verletzte - darunter der 19-Jährige.

Es läuft nicht bei Monaco, so viel steht fest. Der Vizemeister ist Vorletzter und hat unter Henry in sechs Pflichtspielen nicht gewonnen, der Kader ist von Verletzungen und Sperren übersäht, und am Sonntag folgte dem bitteren 0:4 gegen Brügge ein 0:4 gegen PSG. Allerdings kam dieses Ergebnis nur zustande, weil Thomas Tuchels auf mehreren Positionen veränderte Elf mit maximal halber Kraft zu Werke ging in diesem "Topspiel".

Cavani trifft dreimal, Neymar schiebt beim Elfmeter ein

Die erste Hälfte dominiert allerdings nicht PSG, sondern der Linienrichter und dessen Fahne: Die beiden Cavani-Tore (4., nach Neymar-Schuss-Vorlage/11., nach Diaby-Vorarbeit) wollte er wegen Abseits nicht geben, Draxlers dafür trotz Abseits schon (45.+2) - bei allen dreien musste ihn der Videoassistent eines Besseren belehren.

Die Monegassen, mit dem 17-jährigen Debütanten Badiashile in der Innenverteidigung, zeigten im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen engagierten Auftritt gegen oft sorglose Pariser, die vor allem defensiv früh in den Freundschaftsspielmodus schalteten. Doch der reichte ihnen wie so oft in der Ligue 1: Cavani schloss nach einem schnörkellosen Angriff noch seinen Dreierpack ab (53.), Neymar schob einen von Mbappé herausgeholten Foulelfmeter zum 4:0 ins Netz (64.). Der Rest waren ein paar halbherzige Angriffe und folgenlose Tricks.

Tore und Karten

0:1 Cavani (4')

0:2 Cavani (11')

0:3 Cavani (53')

0:4 Neymar (64', Elfmeter)

Monaco

Benaglio - Sidibé , Jemerson , B. Badiashile , Henrichs - Ait Bennasser , Pelé , Grandsir , Diop , Chadli - Falcao

Paris SG

Areola - Kehrer , Thiago Silva , Kimpembe - Nkunku , Rabiot , Draxler , Diaby , Mbappé , Neymar - Cavani

Schiedsrichter-Team

Ruddy Buquet Frankreich

Spielinfo

Stadion

Louis II

Zuschauer

12.533

Während Monaco jetzt schon fünf Punkte Rückstand aufs rettende Ufer hat, liest sich die PSG-Bilanz so: 13 Spieltage, 13 Siege, 13 Punkte Vorsprung.

jpe