Ligue 1 Spielbericht

Ligue 1 2018/19, 9. Spieltag
21:11 - 7. Spielminute

Spielerwechsel
Cornet
für N. Fekir
Lyon

21:13 - 9. Spielminute

Tor 1:0
Neymar
Foulelfmeter,

Vorbereitung Mbappé
Paris SG

21:36 - 32. Spielminute

Rote Karte
Kimpembe
Paris SG

21:43 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Neymar
Paris SG

21:44 - 40. Spielminute

Spielerwechsel
Kehrer
für Cavani
Paris SG

21:46 - 41. Spielminute

Spielerwechsel
Dubois
für Rafael da Silva
Lyon

21:48 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Verratti
Paris SG

21:51 - 45. + 1 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Tousart
Lyon

22:24 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Aouar
Lyon

22:27 - 61. Spielminute

Tor 2:0
Mbappé

Paris SG

22:30 - 64. Spielminute

Gelbe Karte
Morel
Lyon

22:31 - 66. Spielminute

Tor 3:0
Mbappé

Paris SG

22:35 - 69. Spielminute

Tor 4:0
Mbappé

Paris SG

22:40 - 74. Spielminute

Tor 5:0
Mbappé

Paris SG

22:41 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Draxler
für Verratti
Paris SG

22:44 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Pape Diop
für Cornet
Lyon

22:50 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Diaby
für di Maria
Paris SG

PSG

LYO

Paris feiert neunten Sieg im neunten Ligaspiel

Vier Tore in 14 Minuten: Mbappé geht steil

Kylian Mbappé

Ging ab wie eine Rakete: Kylian Mbappé. imago

Ganz so mühelos, wie das Ergebnis aussieht, war die erste Halbzeit für die Pariser allerdings nicht. Zunächst rückten Fouls und Verletzungen statt Kombinationen und Tore auf die Tagesordnung. Den Anfang machte Thiago Silva: Nach 96 Sekunden verletzte er Fekir mit einem Tackling am Sprunggelenk, daraufhin kam Cornet für den OL-Kapitän in die Partie.

Kurz darauf brachte Neymar den Titelverteidiger per Foulelfmeter in Führung (9.), nachdem OL-Keeper Lopes den durchstartenden Mbappé abgeräumt hatte. Doch es blieb nicht lange alles rosig für PSG: Abwehrmann Kimpembe beendete ein tolles Solo von Ndombele mit der offenen Sohle gegen das Schienbein seines Gegenspielers (32.). Schiedsrichter Gautier zückte Gelb, entschied sich aber nach Einsatz des VAR um: Platzverweis!

Thomas Tuchel reagierte, nahm Cavani vom Platz und brachte mit dem Ex-Schalker Kehrer einen neuen Innenverteidiger (40.). Auf der Gegenseite folgte der dritte Wechsel, abermals verletzungsbedingt: Dubois löste den an der Schulter lädierten Rafael da Silva ab (41.). Und als wäre das für eine Halbzeit nicht genug, schenkte Lyon die Überzahl noch vor dem Pausenpfiff wieder her. Der bereits verwarnte Tousart unterband einen Konter von Mbappé und sah dafür seine zweite Gelbe Karte - Gelb-Rot (45.+1)!

Nach der Pause: Die Partie nimmt Fahrt auf

Der zweite Durchgang wartete dann mit mehr Fußball und weniger strafwürdigen Fouls auf. Nachdem Cornet in der 48. Minute aus fünf Metern die Riesenchance auf den Ausgleich vergeben hatte, lieferte die 52. Minute eine kuriose Szene: Thiago Silva schoss in Bedrängnis Cornet den Ball an der eigenen Strafraumgrenze gegen den Kopf - von dort sprang das Leder ans Aluminium! Aus dem darauffolgenden Konter resultierte nur 20 Sekunden später ein Pfostentreffer auf der anderen Seite, als Mbappé das 2:0 verpasste.

Den Treffer sollte der Franzose aber nur wenig später nachholen - und nicht nur das. Erst verwandelte der 19-Jährige einen Abpraller nach einem Neymar-Solo (61.), dann musste er nach einer Kombination von Verratti und Marquinhos nur den Fuß hinhalten (66.). Spätestens jetzt funktionierte alles: Einen Vollgas-Konter über Juan Bernat und Neymar vollendete abermals Mbappé (69.), ehe er seinem Hattrick noch den vierten Treffer draufsetzte. Meuniers Versuch war geblockt worden, ebenso der Nachschuss von Neymar - doch der französische Stürmer ließ sich nicht nochmal bitten. Vier Tore in 14 Minuten - damit war die Partie entschieden.

Auf der Gegenseite setzte Depay noch ein kleines Ausrufezeichen, als er mit einem schönen Lupfer Buffon forderte (81.), doch mehr konnte OL nicht mehr ausrichten. Für PSG geht es am 20. Oktober nach der Länderspielpause gegen den SC Amiens weiter. Olympique Lyon hat einen Tag vorher die Möglichkeit zur Wiedergutmachung, wenn Nimes in den Südosten des Landes kommt.

pab