Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 31. Spieltag
15:40 - 26. Spielminute

Tor 0:1
Mané

Liverpool

15:53 - 39. Spielminute

Gelbe Karte
Fabinho
Liverpool

16:36 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Anguissa
Fulham

16:35 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
R. Sessegnon
für Seri
Fulham

16:42 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Origi
für Roberto Firmino
Liverpool

16:43 - 72. Spielminute

Spielerwechsel
Milner
für Lallana
Liverpool

16:44 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Christie
für Fosu-Mensah
Fulham

16:44 - 74. Spielminute

Tor 1:1
Babel

Fulham

16:51 - 81. Spielminute

Tor 1:2
Milner
Foulelfmeter,

Liverpool

16:52 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Kebano
für Cairney
Fulham

17:03 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel
Sturridge
für Salah
Liverpool

17:04 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Bryan
Fulham

FUL

LIV

Perfekte Woche für die Reds

Liverpool wackelt kurz - ist aber wieder Tabellenführer

Sadio Mané

Leitete Liverpools Sieg ein: Sadio Mané (2.v.r.). Getty Images

Vier Tage nach dem 3:1-Erfolg in München und dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale ging es für Liverpool in der Liga mit einem Auswärtsspiel beim FC Fulham weiter. Weil Manchester City am Samstag im Pokal ranmusste (3:2 bei Swansea City), konnten die Reds wieder die Tabellenführung übernehmen und taten dies im Craven Cottage mit einem 2:1-Sieg, der nur kurzzeitig auf der Kippe stand.

Fulham, mit nun 70 Gegentoren die Schießbude der Liga, war für seine Verhältnisse defensiv gut organisiert. Doch mit langen eröffnenden Bällen oder einfach Doppelpässen kreierten die dominierenden Reds relativ simpel Chancen. Eine nutzte das Team von Jürgen Klopp im ersten Durchgang zur Führung: Mané vollendete einen richtig schönen Doppelpass mit Roberto Firmino zum 1:0 (26.). Mit seinem wettbewerbsübergreifend 20. Saisontor stellte Mané seinen Bestwert der vergangenen Saison ein.

Fulham-Drangphase und Foulelfmeter

Nach der Pause erhöhten die Reds den Druck, verpassten es aber, den Sack zuzumachen. Van Dijk (56.) und Mané (73., Latte) etwa ließen beste Möglichkeiten liegen. Fulham, das eine Stunde lang offensiv völlig harmlos agierte, drehte plötzlich auf und belohnte sich nach zwei zuvor vergebenen Chancen mit dem Ausgleich: Van Dijk griff bei einem Rückpass von Milner zu Alisson unglücklich ein - und Babel, der Auffälligste der Cottagers, schlug prompt zu (74.).

Eine dumme Aktion von Fulham-Keeper Sergio Rico ermöglichte Liverpool sieben Minuten später die erneute Führung. Der Torhüter ließ einen Salah-Schuss prallen und griff dann bei Mané zu, um diesen am Abstauber zu hindern. Den fälligen Elfmeter verwandelte Milner mittig (81.). Weil Salah einen guten Gegenstoß viel zu unplatziert abschloss und nun schon seit fünf Spielen auf einen Treffer wartet, blieb es beim 2:1 für die Reds.

Mit 76 Punkten zog die Klopp-Elf an Manchester City (74) vorbei. Der Titelverteidiger hat allerdings ein Spiel weniger absolviert, das Derby bei ManUnited wurde auf 24. April verschoben. Für Liverpool geht es nach der Länderspielpause mit einem Heimspiel gegen Tottenham weiter (Sonntag, 31. März.).

cfl