Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 30. Spieltag
17:42 - 12. Spielminute

Tor 1:0
G. Xhaka

Arsenal

18:08 - 38. Spielminute

Gelbe Karte
Sokratis
Arsenal

18:58 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Matic
ManUnited

18:59 - 69. Spielminute

Tor 2:0
Aubameyang
Foulelfmeter,

Arsenal

19:00 - 71. Spielminute

Spielerwechsel
Martial
für Diogo Dalot
ManUnited

19:05 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Pogba
ManUnited

19:06 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Iwobi
für Özil
Arsenal

19:10 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Denis Suarez
für Aubameyang
Arsenal

19:10 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Greenwood
für Matic
ManUnited

19:16 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Nketiah
für Lacazette
Arsenal

19:19 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Kolasinac
Arsenal

ARS

MAN

ManUniteds Trainer kassiert im 13. Ligaspiel die erste Niederlage

Aubameyang & Co. beenden Solskjaers Serie

Pierre-Emerick Aubameyang

Obenauf: Arsenals Pierre-Emerick Aubameyang bejubelt sein Tor zum 2:0 gegen ManUnited. imago

Arsenal-Coach Unai Emery, dessen Mannschaft unter der Woche im Achtelfinalhinspiel der Europa League 1:3 bei Stade Rennes verloren hatte , vertraute in der Offensive auf Özil, Aubameyang und Lacazette. Mustafi saß zunächst auf der Bank, Mkhitaryan fehlte mit Rückenproblemen. Die Gunners begannen sehr schwungvoll, die erste dicke Chance der Partie hatte jedoch ManUnited. Nach einer Hereingabe von Shaw setzte Lukaku die Kugel aus kurzer Distanz an den Querbalken (9.).

Auf der Gegenseite zappelte der Ball kurz darauf im Netz. Xhaka zog aus rund 20 Metern ab, de Gea machte zunächst einen Schritt in die falsche Richtung und war deswegen machtlos - 1:0 für Arsenal (12.). ManUnited, nach dessen Sperre beim Viertelfinaleinzug in der Champions League bei Paris St. Germain wieder mit Pogba, war nun gefordert - und wenig später erneut im Pech. Fred zog aus der Distanz ab, scheiterte aber am Außenpfosten (19.).

Lukaku scheitert an Leno - Aubameyang eiskalt

Die Partie blieb sehr unterhaltsam, weil beide Mannschaften immer wieder schörkellos und mit viel Schwung nach vorne spielten. Arsenal hatte zunächst leichte optische Vorteile, mit zunehmender Spieldauer verschob sich die Partie jedoch in Richtung der Red Devils. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab vor der Pause Lukaku, der aus kurzer Distanz an Leno scheiterte (36.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhte ManUnited noch einmal die Schlagzahl, allerdings fehlte den Gästen im Abschluss weiter die Genauigkeit. Lukaku scheiterte bei der besten Chance der Gäste frei vor Leno erneut am Schlussmann der Gunners (50.). Auf der Gegenseite machte es Arsenal besser. Nachdem Lacazette nach einem leichten Schubser von Fred zu Fall gekommen war, entschied Schiedsrichter Jonathan Moss auf Elfmeter. Aubameyang trat an und verwandelte mittig zum 2:0 für die Gunners (69.).

Im 13. Ligaspiel: Uniteds erste Niederlage unter Solskjaer

Damit war ManUnited der Zahn gezogen, denn von den Red Devils kam im Anschluss nur noch wenig. Lacazette vergab kurz darauf die Entscheidung (71.), defensiv ließen die Gunners nichts mehr anbrennen. Weil es bis zum Ende beim 2:0 blieb, kassierten die Gäste im 13. Ligaspiel unter Solskjaer schließlich die erste Niederlage (zehn Siege, zwei Remis). Arsenal zog derweil in der Tabelle am Konkurrenten vorbei auf Platz vier und liegt nun nur noch einen Zähler hinter Platz drei und den Spurs.

Arsenal empfängt am Donnerstag (21 Uhr) in der Europa League Rennes zum Rückspiel, für ManUnited geht es am Samstag (20.55 Uhr) im Viertelfinale des FA-Cups nach Wolverhampton.

jly