Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 29. Spieltag
17:21 - 7. Spielminute

Gelbe Karte
Walcott
Everton

18:31 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Richarlison
für Walcott
Everton

18:34 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Milner
für Wijnaldum
Liverpool

18:35 - 63. Spielminute

Spielerwechsel
Roberto Firmino
für Origi
Liverpool

18:46 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Tosun
für Calvert-Lewin
Everton

18:47 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Robertson
Liverpool

18:48 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
André Gomes
für Schneiderlin
Everton

18:51 - 79. Spielminute

Gelbe Karte
Fabinho
Liverpool

18:56 - 84. Spielminute

Spielerwechsel
Lallana
für Mané
Liverpool

EVT

LIV

Everton erkämpft sich 0:0

Salahs lange Reise: Liverpool verliert Platz 1 im Derby

Mohamed Salah

Derby-Pechvogel: Mohamed Salah. picture alliance

Kosten diese Unentschieden Liverpool am Ende den Titel? Durch das 0:0 im 200. Liga-"Merseyside Derby" beim FC Everton muss das Team von Trainer Jürgen Klopp die Tabellenführung nach 29 Spieltagen zumindest an Manchester City abtreten. Es war das vierte Remis in den letzten sechs Liga-, das fünfte in den letzten sieben Pflichtspielen.

Mit viel Leidenschaft und Aggressivität verhinderte es Everton am frühen Sonntagabend von Beginn an, dass die Gäste zu ihrer Linie fanden. Die Zuschauer trugen mit ihrer Lautstärke zu einem hektischen Spiel bei, das lange nur eine nennenswerte Torchance zu bieten hatte: Nach einem Fehler im Aufbau schickte Fabinho Salah allein auf die lange, lange Reise Richtung Pickford - der das Eins-gegen-eins gewann (28.).

Everton klärt zweimal heroisch - Auswärtsprogramm macht Reds Hoffnung

Liverpool erhöhte nach dem Seitenwechsel zwar zunehmend den Druck, Klopp brachte neben Milner auch den zuletzt am Knöchel verletzten Firmino für den diesmal glücklosen Hinspiel-Derbyhelden Origi. Doch die immer defensiver agierenden Toffees hielten weiter stand, auch wenn sie dafür unter anderem zwei heroische Tacklings im Fünfmeterraum brauchten (Keane gegen Salah, 56; Digne gegen Fabinho, 69.). Mehr gelang den insgesamt zu zahnlosen Reds nicht, auch kein Glückstor wie in der 96. Minute des Hinspiels.

Liverpool bleibt zwar auch im 19. Derby in Folge ungeschlagen - Klopp in seinem achten (5/3/0) - und hat ab jetzt auswärts nur noch Gegner aus der unteren Tabellenhälfte vor sich (Fulham, Southampton, Cardiff, Newcastle). Doch erstmals seit dem 15. Spieltag Anfang Dezember ist ManCity bei gleicher Spiele-Anzahl in der Pole Position mit nun einem Punkt mehr und einer um sieben Treffer besseren Tordifferenz.

jpe