Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 3. Spieltag
18:52 - 23. Spielminute

Tor 1:0
Salah
Linksschuss
Vorbereitung Roberto Firmino
Liverpool

19:47 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Balogun
Brighton and Hove

19:54 - 67. Spielminute

Spielerwechsel
J. Henderson
für N. Keita
Liverpool

20:02 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Locadia
für March
Brighton and Hove

20:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel
Jahanbakhsh
für Knockaert
Brighton and Hove

20:03 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Alexander-Arnold
Liverpool

20:06 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
Sturridge
für Mané
Liverpool

20:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel
P. Groß
für Bissouma
Brighton and Hove

20:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel
Matip
für Alexander-Arnold
Liverpool

LIV

BRI

Reds gewinnen auch das dritte Spiel zu Null - Karius-Transfer fix

Salah und Alisson sichern Liverpool die makellose Bilanz

Mohamed Salah

Siegtorschütze: Mohamed Salahs Treffer reichte Liverpool im Heimspiel gegen Brighton & Hove Albion zum Sieg. imago

Klopp schickte die gleiche Mannschaft wie an den ersten beiden Spieltagen ins Rennen - und seine Stammelf machte dort weiter, wo sie in den zwei Auftaktspielen aufgehört hatte. Defensiv standen die Reds sicher, nach vorne sprühten sie vor Spielfreude und stellten die Brighton-Defensive, in der Ex-Bundesligaprofi Leon Balogun sein Startelf-Debüt feierte, bereits in der Anfangsviertelstunde vor zahlreiche Probleme: Mané verfehlte mit einem Flachschuss das rechte Eck nur um Zentimeter (5.), Firmino scheiterte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Schlussmann Ryan (9.), Alexander-Arnold setzte einen Freistoß von der Strafraumgrenze an die Latte (15.).

Milner presst, Firmino legt vor - Salah zum 1:0

Zudem hatte die Klopp-Elf Pech, dass Schiedsrichter Kavanagh ihr einen Elfmeter nach Handspiel von Pröpper verweigerte (19.). Der zu diesem Zeitpunkt überfällige Führungstreffer für die Reds fiel dann aber doch: Milner eroberte den Ball durch frühes Pressing gegen Bissouma - und dann ging es ganz schnell: Mané spielte sofort zu Firmino, der Salah rechts in Szene setzte. Der Ägypter schloss präzise ins lange Eck ab - das verdiente 1:0 (23.). Im Anschluss schaltete die Klopp-Elf einen Gang zurück, ließen aber defensiv weiterhin keine Torchancen der Gäste zu.

Brighton gelang es im ersten Durchgang nicht, die couragierte Leistung vom vergangenen Wochenende abzurufen, als die Seagulls Manchester United mit 3:2 besiegt hatten. Pascal Groß, der gegen United noch als Torschütze geglänzt hatte, saß etwas überraschend zunächst nur auf der Bank. Seine Kollegen hatten dann aber nach dem Seitenwechsel urplötzlich die große Möglichkeit zum Ausgleich: Knockaert verfehlte mit seinem Volleyschuss das von Alisson gehütete Tor nur denkbar knapp (47.).

Alisson glänzend gegen Groß - Karius-Transfer fix

Von der anfangs noch so zielstrebigen Reds-Offensive war immer weniger zu sehen, mehrere Unzulänglichkeiten erhielten Einzug ins Angriffsspiel der Klopp-Elf, die den Ball allerdings lange Zeit auch weit weg vom eigenen Tor hielt. Erst in der Schlussviertelstunde konnte Brighton den Druck etwas erhöhen, stellte Liverpools Defensive aber erst in der 88. Minute vor entscheidende Probleme: Alisson rettete seinen Farben mit einer klasse Parade gegen einen Kopfball des eingwechselten Groß den dritten Dreier im dritten Spiel.

Am kommenden Samstag will Liverpool dann auswärts bei Leicester City die makellose Bilanz halten. Anpfiff beim Überraschungsmeister von 2016 ist um 13.30 Uhr. Nicht mehr dabei sein wird dann Torhüter Loris Karius. Wie Liverpool wenige Minuten nach Abpfiff bekanntgab, ist der Wechsel des ehemaligen Mainzers zum türkischen Klub Besiktas Istanbul in trockenen Tüchern. Karius war gegen Brighton wie bereits zuvor gegen Crystal Palace nicht mehr im Reds-Kader gestanden.

mib