Premier League Spielbericht

Premier League 2018/19, 1. Spieltag
14:49 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Salah

Liverpool

14:52 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Alexander-Arnold
Liverpool

15:17 - 45. + 2 Spielminute

Tor 2:0
Mané

Liverpool

15:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Snodgrass
für Rice
West Ham

15:40 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Antonio
West Ham

15:40 - 53. Spielminute

Tor 3:0
Mané

Liverpool

15:43 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Balbuena
West Ham

15:50 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Chicharito
für Felipe Anderson
West Ham

15:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (West Ham)
Yarmolenko
für Arnautovic
West Ham

15:56 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
J. Henderson
für Roberto Firmino
Liverpool

16:09 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Shaqiri
für Mané
Liverpool

16:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Sturridge
für Salah
Liverpool

16:15 - 88. Spielminute

Tor 4:0
Sturridge

Liverpool

LIV

HAM

Hochverdientes 4:0 gegen West Ham

Liverpool gleich furios - Keita macht Lust auf Mehr

Mo Salah (l.) feiert mit Naby Keita nach dem 1:0 für Liverpool gegen West Ham

Vor-Vorbereiter und Torschütze: Naby Keita (r.) mit Mo Salah nach Liverpools 1:0 gegen West Ham. imago

Dass Liverpool im Sommer investiert hat wie kein anderer Premier-League-Klub, hat große Erwartungen geweckt - die nach diesem Start sicher nicht kleiner geworden sind: Am ersten Spieltag passte schlicht alles für die Elf von Trainer Jürgen Klopp, die West Ham United mit 4:0 an der Anfield Road abfertigte.

Seine Mannschaft, gleich mit dem neuen Torwart Alisson und der neuen Box-to-Box-Hoffnung Keita, aber zunächst ohne die anderen Neuen Fabinho und Shaqiri (beide Bank), war von Beginn an wach und spritzig. Und West Ham, selbst mit fünf Neuzugängen in der Startelf, aber erst später mit Joker Yarmolenko, suchte anfangs selbst den Weg nach vorne - ein gefundenes Fressen für Salah, Firmino & Co.

Keita sofort umtriebig - Salah verpasst Doppelpack

Konsequent setzten die Gastgeber auf Schnittstellenpässen, immer wieder legten sie beeindruckende Lücken in West Hams Defensive offen. Nachdem bei Mané (15.) sowie Firmino und Salah (18.) noch das Glück gefehlt hatte, gelang dem Torschützenkönig die verdiente Führung: Der passstarke, umtriebige, gleich formstarke Keita, selbst bestens eingesetzt von Alexander-Arnold, spielte im perfekten Moment auf Robertson, dessen flache Hereingabe Salah am zweiten Pfosten fand (19.).

Die Hammers waren zunehmend beeindruckt von der Aggressivität und der Power ihres Kontrahenten - Klopp hatte seine Elf optimal eingestellt, auch körperlich. Salah verschenkte das 2:0 noch freistehend aus vier Metern gegen Fabianski (37.), Mané holte es in der Nachspielzeit aber nach: Milner hatte Robertsons Flanke per Grätsche noch von der Torauslinie gekratzt und so stark für Liverpools Nummer zehn aufgelegt (45.+2).

West Ham vermisst den Videobeweis - Sturridge rundet Traumstart ab

Nach dem Wiederanpfiff nahm Liverpool etwas Zug raus, ohne aber auch nur annähernd die Kontrolle zu verlieren. Als es das nächste Mal schnell ging, fiel prompt das 3:0: Doppeltorschütze Mané stand bei Firminos Durchsteckpass zwar im Abseits, doch das Schiedsrichtergespann erkannte den Treffer an. Der Videobeweis kommt auch in dieser Premier-League-Saison nicht zum Einsatz (53.).

Tore und Karten

1:0 Salah (19')

2:0 Mané (45' +2)

3:0 Mané (53')

4:0 Sturridge (88')

Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold , Gomez , van Dijk , Robertson - Milner , Wijnaldum , N. Keita - Salah , Roberto Firmino , Mané

West Ham

Fabianski - Fredericks , Balbuena , Ogbonna , Masuaku - Noble , Rice , Antonio , Wilshere , Felipe Anderson - Arnautovic

Schiedsrichter-Team

Anthony Taylor England

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

53.235

West Hams Wille war endgültig gebrochen, mit diesem Gegner konnten die Pellegrini-Schützlinge einfach nicht mithalten. Dass dann auch noch Sturridge Sekunden nach seiner Einwechslung mit seinem ersten Ballkontakt nach einer Ecke zum 4:0-Endstand traf, rundete den mustergültigen Premier-League-Start für Liverpool ab (88.). Alisson, der sich nur mit ein paar schönen langen Bällen auszeichnen durfte, aber auch bei einer Flanke leichte Unsicherheiten zeigte (83.), freute sich über sein erstes "Zu null" im ersten Spiel.

jpe

Englands Transfersommer - eine Übersicht Klub für Klub