Champions League 2017/18, Vorrunde, 5. Spieltag
21:07 - 23. Spielminute

Tor 0:1
Modric
Rechtsschuss
Real Madrid

21:24 - 39. Spielminute

Tor 0:2
Benzema
Rechtsschuss
Vorbereitung Kroos
Real Madrid

21:26 - 41. Spielminute

Tor 0:3
Nacho
Rechtsschuss
Vorbereitung Varane
Real Madrid

21:30 - 45. + 1 Spielminute

Tor 0:4
Benzema
Rechtsschuss
Vorbereitung Cristiano Ronaldo
Real Madrid

21:51 - 49. Spielminute

Tor 0:5
Cristiano Ronaldo
Kopfball
Vorbereitung Marcelo
Real Madrid

21:56 - 54. Spielminute

Tor 0:6
Cristiano Ronaldo
Linksschuss
Real Madrid

22:00 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Theo
für Marcelo
Real Madrid

21:59 - 58. Spielminute

Spielerwechsel
Dani Ceballos
für Kroos
Real Madrid

22:01 - 59. Spielminute

Spielerwechsel
Farias
für Vinicius
APOEL

22:02 - 60. Spielminute

Spielerwechsel
Efrem
für Sallai
APOEL

22:06 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Mayoral
für Benzema
Real Madrid

22:08 - 66. Spielminute

Spielerwechsel
Ebecilio
für Nuno Morais
APOEL

22:32 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Carvajal
Real Madrid

APN

RMA

Drei Tore kurz vor der Pause machen früh alles klar

Modric-Hammer läutet Kantersieg ein

Real Madrid

Sechs Tore für ein Halleluja: Titelverteidiger Real Madrid machte mit dem klaren 6:0 einen Schritt in die richtige Richtung. Getty Images

APOEL-Coach Georgios Donis nahm nach dem 3:1 bei Omonia Nikosia zwei Änderungen vor: Lago und Sallai rotierten für Merkis und Alexandrou in die Startelf.

Reals Trainer Zinedine Zidane tauschte nach dem 0:0 im Stadtderby gegen Atletico dreimal aus: Nacho, Vazquez und Asensio ersetzten Ramos, Isco und Casemiro.

Madrid war lange auf dem Weg zum erlösenden Befreiungsschlag. In der Liga liegt der Meister schon zehn Zähler hinter dem FC Barcelona und auch im "hauseigenen" Wettbewerb, der Champions League, gab es von Tottenham (1:3) zuletzt eine Abreibung. Nikosia schien eine gute Adresse zu sein, um einerseits Dampf abzulassen und andererseits zurück in die bis zuletzt so erfolgreiche Spur zu finden. Schon nach drei Minuten klopfte Weltfußballer Cristiano Ronaldo an, zielte aber zu mittig. Dann deutete sich jedoch an, was in den letzten Wochen häufiger zu beobachten war: Real ließ sich von pressenden Gegnern verunsichern und stand selbst hinten nicht gerade felsenfest.

Benzemas Befreiung

Gruppe H, 5. Spieltag

Von einem offenen Schlagabtausch konnte man nicht sprechen, dennoch tat sich die Zidane-Elf schwer, zwingend zu werden. Als Dosenöffner verwunderte eine ansatzlose Einzelaktion, Modric wuchtete einen suboptimalen Klärungsversuch der Hausherren aus 25 Metern ins lange Eck (23.), nicht wirklich. Trotz immer sicherer werdenden Passstafetten des Titelverteidigers musste sich ein hin und wieder Nadelstiche setzendes Nikosia nicht um Schadensbegrenzung bemühen - bis die Königlichen kurz vor der Halbzeit brutale Effizienz an den Tag legten. Zunächst fand Kroos im Zusammenspiel mit CR7 den zuletzt in der Kritik stehenden Benzema, der vor Perez cool blieb (39.), dann verlängerte Nacho einen Varane-Kopfball aus kurzer Distanz (41.). Nach einem Konter legte Benzema auf Vorarbeit von Cristiano Ronaldo seinen zweiten Treffer nach und sorgte damit endgültig für klare Verhältnisse (45.+1).

Auch CR7 trifft doppelt

Einer, der es bis dahin noch nicht unter die Torschützen geschafft hatte, war kein geringerer als Cristiano Ronaldo. Der 32-Jährige hatte darauf aber schnell zwei Antworten parat: Eine Marcelo-Flanke köpfte der Europameister aus wenigen Metern ins Netz (49.), kurz darauf reagierte er nach einem Fehlpass der Hausherren am schnellsten und schob ins leere Tor ein (54.). Damit war auch der letzte Widerstand gebrochen und die letzten Zweifel beseitigt. Beide Trainer wechselten in der Folge dreimal durch, Real ließ die Zeit souverän von der Uhr laufen. Trotz gesichertem Achtelfinal-Ticket: Die Madrilenen müssen sich mit dem zweiten Gruppenplatz begnügen, da Tottenham mit 2:1 in Dortmund und zuvor den direkten Vergleich mit dem Titelverteidiger gewonnen hat.

Auf APOEL wartet nach dem CL-Schlager am Samstag (17 Uhr) das Liga-Heimspiel gegen Olympiakos Nikosia. Die Königlichen müssen ebenfalls am Samstag (16.15 Uhr) ran und empfangen im Bernabeu den FC Malaga.

kon

7

Bilder zur Partie APOEL Nikosia - Real Madrid