La Liga Spielbericht

La Liga 2017/18, 7. Spieltag
21:14 - 30. Spielminute

Tor 1:0
Isco

Real Madrid

21:20 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Nacho
Real Madrid

21:47 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Marc Navarro
für Marc Roca
Espanyol

21:47 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Sergio Garcia
für Jurado
Espanyol

22:05 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Sergio Sanchez
Espanyol

22:10 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Granero
für Sergio Sanchez
Espanyol

22:11 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Vazquez
für Kroos
Real Madrid

22:12 - 71. Spielminute

Tor 2:0
Isco

Real Madrid

22:17 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Casemiro
Real Madrid

22:23 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Dani Ceballos
für Modric
Real Madrid

22:30 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Aaron
Espanyol

22:31 - 90. Spielminute

Spielerwechsel
Mayoral
für Isco
Real Madrid

RMA

ESP

Am Sonntagabend

Iscos Doppelpack beschert Real den ersten Heimsieg

Real jubelt: Isco traf nach Ronaldos Pass.

Real jubelt: Isco traf nach Ronaldos Pass. Getty Images

Die Schwerfälligkeit, die die Zidane-Elf in den Heimspielen der Liga zuletzt an den Tag legte, hätte Isco nach 23 Sekunden aus den Füßen schießen können. Der Stürmer stand unmittelbar nach dem Anpfiff alleine vor Keeper Pau Lopez, doch er schoss zu unplatziert und die Chance war vertan.

So mussten die Madrilenen bis zur 30. Minute warten, ehe sie doch jubeln konnten. Ronaldo steckte zu Isco durch und der vollstreckte mit der Pike aus zwölf Metern per Flachschuss. Zuvor hatten Ronaldo & Co. mehrere gute Chancen noch ausgelassen, insgesamt schossen die Königlichen 13-mal im ersten Abschnitt aufs Tor von Espanyol. Die Gäste selbst waren in dieser Statistik deutlich unterlegen, aber kurz vor der Halbzeit hätte Gerard fast aus dem Nichts getroffen, doch der Offensivmann scheiterte am Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel wurde Espanyol - auch durch die Auswechslungen - frecher. Die größte Ausgleichschance hatte Navarro, der für den Ex-Schalker Jurado kam. Plötzlich stand er alleine vor Keeper Navas, doch er wählte bei seinem Schuss aus 13 Metern die kurze Ecke, wo der Schlussmann mühelos parieren konnte.

Es folgten ein paar weitere Halbchancen für die Gäste, auf der Gegenseite mühte sich Ronaldo vergeblich um einen Treffer, auch wenn seine Kollegen ihn immer mehr suchten. Den Deckel drauf auf das Duell mit den Katalanen machte dann abermals Isco, der nach einem bitteren Ballverlust eine schöne Kombination über Ronaldo und Asensio per Schlenzer ins lange Eck abschloss.

Zu dieser Zeit stand Kroos schon nicht mehr auf dem Pass. Der deutsche Nationalspieler fand diesmal nicht so gut in die Partie und als er eine Flanke mit links weit ins Toraus schlug, holte ihn Trainer Zidane vom Platz. Erwähnenswert auch das Debüt von Youngster Achraf. Der 18-jährige Marokkaner hielt als Rechtsverteidiger Gegenspieler Jurado im ersten Abschnitt unter Kontrolle, für nennenswerte Vorstöße fehlte ihm allerdings ein wenig der Mut.

bst