3. Liga Analyse

3. Liga 2013/14, 10. Spieltag
14:07 - 4. Spielminute

Tor 0:1
Y. Mokhtari
Linksschuss
Vorbereitung Burkhardt
Burghausen

14:29 - 26. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Schröck
für Kulabas
Burghausen

14:37 - 34. Spielminute

Tor 0:2
Y. Mokhtari
Linksschuss
Burghausen

15:08 - 52. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Mar. Duhnke
für Haberer
Haching

15:09 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Hauk
für Y. Mokhtari
Burghausen

15:10 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Pflügler
für Drum
Burghausen

15:20 - 64. Spielminute

Tor 1:2
Voglsammer
Linksschuss
Vorbereitung Mar. Duhnke
Haching

15:23 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Bichler
für Willsch
Haching

15:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Götze
für B. Schwarz
Haching

15:32 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Hauk
Burghausen

15:33 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Schröck
Burghausen

15:38 - 82. Spielminute

Tor 1:3
Thee
Linksschuss
Vorbereitung Hauk
Burghausen

UHA

BUR

Kaltschnäuzige Burghauser feiern ersten Sieg

Mokhtaris Doppelschlag sorgt für Erlösung

Unterhachings Trainer-Duo Claus Schromm und Manuel Baum veränderte seine Elf im Vergleich zum torlosen Remis gegen Halle auf drei Positionen: Willsch, Hofstetter und Voglsammer durften für Götze, Hufnagel und Duhnke ran. Bei den Gästen aus Burghausen stellte Wacker-Trainer Uwe Wolf seine Mannschaft nach der 1:4-Niederlage gegen Osnabrück ebenfalls dreimal um: Taffertshofer, Drum und Burhardt ersetzten Kindsvater, Omodiagbe und Schröck.

Für Wacker-Trainer Wolf begann das Oberbayern-Derby am ersten Wiesn-Wochenende nach Maß. Das noch sieglose Tabellenschlusslicht zeigte sich ungewohnt kaltschnäuzig und nutzte gleich die erste Chance zur Führung. Mokhtari hatte die Hachinger Defensive auf dem falschen Fuß erwischt und schon nach vier Minuten getroffen.

Der 10. Spieltag

Burghausen wirkte gefestigt und kontrollierte anschließend das Geschehen im Hachinger Sportpark. Die Hausherren hingegen waren verunsichert und konnten sich kaum im Spiel nach vorne entfalten. Auch weil Wacker hinten sattelfest stand. Und vorne half Mokhtari: Der Stürmer, der unlängst gegen Ex-Coach Donkov geschossen und Spielpraxis gefordert hatte, trug sich mit einem schönen Schuss von der Strafraumkante erneut in die Torschützenliste ein (34.).

Haching war umgehend um eine Antwort bemüht: Steinherr verpasste eine Haberer-Hereingabe denkbar knapp (36.). Außer einem Welzmüller-Freistoß (44.), der genau in den Armen Loboués landete, schafften es die Münchner Vorstädter aber nicht mehr vor das Burghauser Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde Loboué nur selten geprüft, da es bei der Spielvereinigung auch im letzten Drittel des Spielfelds zu ungenau zuging. Erst nach über einer Stunde wurden die Aktionen der Gastgeber zwingender: Voglsammer scheiterte nach einer feinen Einzelaktion am Burghauser Schlussmann (61.), ehe er diesen drei Zeigerumdrehungen später aus kurzer Distanz mit einem wuchtigen Schuss überwand.

Obwohl Unterhaching nach dem Anschlusstreffer anrannte, konnte sich die Spielvereinigung nicht mehr belohnen. Stattdessen konterte Burghausen. Thee veredelte den Schnellangriff zum ersten Saisonsieg der Salzachstädter (81.)

Tore und Karten

0:1 Y. Mokhtari (4', Linksschuss, Burkhardt)

0:2 Y. Mokhtari (34', Linksschuss)

1:2 Voglsammer (64', Linksschuss, Mar. Duhnke)

1:3 Thee (82', Linksschuss, Hauk)

Haching

Ko. Müller 3 - M. Welzmüller 3,5, Erb 3,5, Hack 4, B. Schwarz 4 - Steinherr 3,5, Moll 4 , Hufnagel 4, Willsch 3,5 - Haberer 4 , Voglsammer 2

Burghausen

Loboué 3 - Burkhard 3,5, U. Taffertshofer 3,5, Eberlein 3,5, Drum 3 - Kulabas , Holz 2,5, Burkhardt 2,5, Thee 3 , Y. Mokhtari 2 - Bencik 4,5

Schiedsrichter-Team

Tobias Stieler Hamburg

3,5
Spielinfo

Stadion

Alpenbauer-Sportpark

Zuschauer

2.350

Unterhaching spielt am Samstag (14 Uhr) in Leipzig, Burghausen empfängt zeitgleich Heidenheim.