Bundesliga Liveticker

Bundesliga 2012/13, 17. Spieltag
15:44 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Meier
Kopfball
Vorbereitung Schwegler
Frankfurt

15:48 - 16. Spielminute

Rote Karte
Josué
Wolfsburg

15:50 - 18. Spielminute

Tor 0:2
Inui
Linksschuss
Vorbereitung Aigner
Frankfurt

16:43 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Diego
Wolfsburg

16:50 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Kahlenberg
für Hasebe
Wolfsburg

17:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Madlung
für Polak
Wolfsburg

17:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Matmour
für Aigner
Frankfurt

17:05 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Inui
Frankfurt

17:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Celozzi
für Inui
Frankfurt

17:12 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Jönsson
für Vieirinha
Wolfsburg

17:14 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Lanig
für Occean
Frankfurt

17:16 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Naldo
Wolfsburg

WOB

SGE

0
:
2
18'
Inui Inui
Linksschuss, Aigner
0
:
1
12'
Meier Meier
Kopfball, Schwegler
Abpfiff
90' +1
Matmour bedient Meier, dessen Schuss von Schäfer geblockt wird. Der Abpraller landet bei Celozzi, der aus 14 Meter klar verzieht.
90' +1
Zwei Minuten werden nachgespielt.
89'
Gelbe Karte
Naldo
Zum Rückrundenauftakt wird Naldo nun gelbgesperrt fehlen.
88'
Überzahlsituation für den VfL: Diego führt den Ball, sucht das Dribbling und bleibt hängen.
87'
Spielerwechsel (Frankfurt)
Lanig kommt für Occean
Veh will das Ergebnis nun sichern und bringt einen defensiven Mittelfeldmann für Angreifer Occean.
85'
Diego prüft Trapp mit einem sehenswerten Fernschuss aus 17 Metern halbrechter Position.
85'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Jönsson kommt für Vieirinha
Letzter Wechsel beim VfL.
82'
Meier probiert es aus 20 Metern direkt, kommt mit seinem Versuch aber nicht durch.
81'
Es bleibt zerfahren. Wieder ein Foul, diesmal von Madlung an Rode. Freistoß aus guter Position für die Hessen.
80'
Spielerwechsel (Frankfurt)
Celozzi kommt für Inui
78'
Gelbe Karte
Inui
Kein böses Foul, aber Inui trifft Kjaer am Knöchel.
77'
Spielerwechsel (Frankfurt)
Matmour kommt für Aigner
76'
Langer Ball auf Dost. Trapp eilt heraus, riskiert Kopf und Kragen und knallt mit dem Niederländer zusammen. Beide müssen behandelt werden.
74'
Schäfer schlägt den Ball von links in die Mitte zu Dost, der hochsteigt und aus fünf Metern aufs Tor köpft. Trapp macht sich ganz lang und pariert.
74'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Madlung kommt für Polak
70'
Aus fast 30 Metern versucht es Schwegler mit einem Freistoß direkt, drischt die Kugel aber hauchdünn über die Latte.
68'
Occean nimmt Inui auf links mit, der Japaner legt sich den Ball dann aber zu weit vor - Abstoß.
67'
Diegos Ecke von rechts fängt Schwegler an der Fünferlinie ab.
65'
Erster Torschuss der Gäste in Durchgang zwei: Rode jagt das Leder aus der zweiten Reihe ein gutes Stück drüber.
65'
Toller Diagonalpass von Meier in den Lauf von Aigner, der allerdings verstolpert.
64'
Rode bedient Occean, dessen Abspiel auf Aigner einen Tick zu spät kommt - Abseits.
63'
Spielerwechsel (Wolfsburg)
Kahlenberg kommt für Hasebe
61'
Oczipka lässt sich im eigenen Sechzehner fallen, Gagelmann fällt darauf herein - zum Unmut von Hasebe, der eine Chance gewittert hatte.
59'
Viele Nickeligkeiten und daraus resultierende Freistöße unterbinden momentan jedweden Spielfluss.
56'
Gelbe Karte
Diego
Der Ball ist längst weg, doch Diego zieht gegen Zambrano nicht zurück und trifft diesen.
55'
Die Partie kommt mittlerweile etwas verhalten daher. Zwar schenken sich die Akteure in den Zweikämpfen weiterhin herzlich wenig, allerdings fehlt es nun Zielstrebigkeit.
51'
Wieder probiert es Polak aus dem Hinterhalt, diesmal per Direktabnahme aus 17 Metern zentraler Position. Der Ball rast rechts vorbei.
50'
Nach einem Freistoß behauptet sich Vieirinha zunächst am Ball und legt dann auf für Polak, der aus der zweiten Reihe abzieht. Der Tscheche trifft aber nur den im Weg stehenden Dost.
49'
Verhaltener Beginn in die zweiten 45 Minuten. Die SGE agiert abwartend und lässt die Wölfe erst einmal kommen - Konter scheinen jetzt wohl das Rezept der Hessen zu sein.
46'
Keine Wechsel zur Pause.
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Der VfL bewies immer Moral und kämpfte trotz Unterzahl und klarem Rückstand.
45'
Frankfurt stellte von Beginn an die bessere Mannschaft und führt durchaus verdient zur Pause. Die Hessen hatten mehr Ballbesitz, waren präsenter in den Zweikämpfen und hatten ein Chancenplus.
Halbzeitpfiff
45'
Vieirinhas Verzweiflungsversuch birgt keine Gefahr in sich.
44'
Die Partie plätschert nun etwas vor sich hin.
41'
Meier hat das Auge für Occean, der jedoch aus elf Metern ein Stückchen zu weit nach links zielt.
40'
Erneut kombinieren sich die Hessen gefällig bis zum gegnerischen Sechzehner, ehe Jung aus 18 Metern den Abschluss sucht. Der Ball saust drüber.
38'
Wieder pennt der VfL, und Rode taucht frei vor Benaglio auf. Naldo eilt herbei und rettet mit dem langen Bein in letzter Sekunde.
35'
Oczipka zieht einen Freistoß von der rechten Außenbahn direkt aufs Tor und genau in die Arme von Benaglio.
31'
Schäfer bringt die Kugel von links scharf und flach in die Mitte. Dost verpasst, Hasebe nicht - der Japaner jagt das Leder aus vollem Lauf aus sieben Metern allerdings klar drüber.
30'
Fagner verpasst den Ball, der bei Dost landet. Der Niederländer ist im Sechzehner zugestellt und kommt nicht zum Abschluss.
26'
Vehement geht Polak im gegnerischen Sechzehner in den Zweikampf und erlaubt sich ein Foul.
23'
Aus spitzem Winkel prüft Inui Benaglio mit einem Schrägschuss.
22'
Immerhin beweisen die Niedersachsen Moral und zeigen sich bemüht. Allerdings ist bisher kein Kraut gegen die Frankfurter gewachsen.
18'
0:2 Tor für Frankfurt
Inui (Linksschuss, Aigner)
Der VfL wird in seine Einzelteile zerlegt. Beim folgenden Freistoß aus dem Mittelfeld sind die Wölfe nicht aufmerksam. Aigner spritzt auf rechts davon und leitet gekonnt in die Mitte weiter zu Inui, der sich bedankt und auf 2:0 stellt.
16'
Rote Karte
Josué
Sicherlich unabsichtlich, aber sehr schmerzhaft. Josué geht mit der Sohle voraus ins Duell gegen Occean und trifft diesen in die "Kronjuwelen".
15'
Frankfurt ist besser im Spiel. Die Hessen stören früh, haben den Ball häufiger in den eigenen Reihen und sich mit ihrer mutigen Spielweise durchaus Respekt bei den Wölfen verschafft.
14'
Oczipka wuselt sich gegen zwei Mann durch und holt die nächste Ecke heraus. Bei dieser pflückt Benaglio das Leder aus der Luft.
12'
0:1 Tor für Frankfurt
Meier (Kopfball, Schwegler)
Und dieser bringt den Erfolg! Schwegler zieht das Leder aufs lange Eck, wo sich Meier mustergültig hochschraubt und aus kurzer Distanz zum 1:0 einnickt.
12'
Meier bedient Inui auf der linken Seite. Der Japaner dribbelt sich dann aber fest - Chance vertan. Allerdings holt Inui an der linken Strafraumlinie noch einen Freistoß heraus.
9'
Die bisher beste Chance! Auf einmal taucht Dost frei vor Trapp auf. Dem Niederländer versagen aber die Nerven und er spielt quer, anstatt zu schießen. Diego verpasst den Ball, Vieirinha kommt zwar ran, schießt aber nur Zambrano an.
8'
Flüssiger Spielaufbau der SGE, die viel rochiert und gerade über links für Wirbel sorgt. Letztlich kommt Occean aus 18 Metern zentraler Position zum Abschluss, der Kanadier scheitert an Benaglio.
6'
Benaglio boxt Oczipkas Freistoßflanke von rechts aus der Gefahrenzone.
5'
Occean behauptet sich am linken Strafraumeck und schiebt rüber zu Inui. Dessen folgender Schlenzer aus 17 Metern ist leichte Beute von Benaglio.
4'
Nach einer kurz ausgeführten Ecke von links bekommen die Hessen den Ball nicht entscheidend geklärt. Zuerst segelt eine Flanke von links gefährlich in den Sechzehner, dann eine von rechts - beide Male kommt kein Wolfsburger ran.
2'
Vieirinha leitet mit der Hacke weiter auf Schäfer. Aigner hat jedoch aufgepasst und fängt den Ball per Grätsche ab.
1'
Der Ball rollt.
Anpfiff
14:59 Uhr
Heute ist wieder ein Bremer mit von der Partie. Der aus der Hansestadt stammende Schiedsrichter Peter Gagelmann leitet das Spiel.
14:58 Uhr
Auch bei den Hessen baut man auf Kontinuität: Trainer Armin Veh vertraut auf die elf Spieler, die am vergangenen Spieltag Werder mit 4:1 vom Platz gefegt haben.
14:57 Uhr
Die Wölfe treten mit derselben Elf an, die in Dortmund gewonnen hat. Diego steht trotz einer Kapselverletzung im Sprunggelenk in der Startelf.
14:55 Uhr
Wolfsburgs Aussichten sind gegen Frankfurt rosig, sofern man die Geschichte betrachtet. In 20 Bundesligaspielen feierte der VfL zehn Siege und kassierte nur drei Niederlagen.
14:54 Uhr
Gegner Frankfurt könnte indes eine kleine Sensation perfekt machen und als Aufsteiger auf einem Champions-League-Platz überwintern. "Wir wollen beim VfL nachlegen", gab sich Torwart Trapp kämpferisch.
14:54 Uhr
Immerhin: In acht Spielen holte Köstner fast dreimal so viele Punkte (14) wie Vorgänger Magath (5) im gleichen Zeitraum.
14:53 Uhr
Der VfL will weiter in der Tabelle klettern und Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner gleichzeitig Eigenwerbung für ein weiteres Engagement betreiben.
14:53 Uhr
Die Stimmung beim VfL Wolfsburg ist wieder besser. Nach dem 3:2-Sieg in Dortmund konnten die Wölfe den Abstand auf den Relegationsabstiegsplatz auf ein komfortables Sieben-Punkte-Polster ausbauen.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
3 Dortmund 17 15 30
4 Frankfurt 17 6 30
5 Freiburg 17 6 26
14 Nürnberg 17 -5 20
15 Wolfsburg 17 -10 19
16 Hoffenheim 17 -18 12
Tabelle 17. Spieltag