2. Bundesliga 2011/12, 9. Spieltag
18:23 - 20. Spielminute

Tor 1:0
Ebbers
Linksschuss
St. Pauli

19:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Gunesch
für Schachten
St. Pauli

19:15 - 56. Spielminute

Spielerwechsel
Funk
für Sobiech
St. Pauli

19:19 - 60. Spielminute

Tor 1:1
König
Rechtsschuss
Vorbereitung Kocer
Aue

19:28 - 69. Spielminute

Tor 1:2
Kempe
Rechtsschuss
Vorbereitung Kocer
Aue

19:34 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Saglik
für F. Bruns
St. Pauli

19:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel
Könnecke
für Kocer
Aue

19:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Männel
Aue

19:44 - 84. Spielminute

Tor 1:3
Könnecke
Rechtsschuss
Vorbereitung Männel
Aue

19:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Höfler
für Kempe
Aue

19:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
le Beau
für Hochscheidt
Aue

19:50 - 90. + 1 Spielminute

Tor 2:3
Saglik
Linksschuss
Vorbereitung Ebbers
St. Pauli

STP

AUE

Ebbers trifft früh, Saglik zu spät - Könnecke bittet zum Tänzchen

König und Kempe drehen die Partie

FC Erzgebirge Aue

Grund zum Jubeln: Die Auer Spieler feiern den ersten Auswärtssieg der Saison. picture alliance

St.-Pauli-Trainer Andre Schubert sah nach dem 2:0-Sieg beim Karlsruher SC keinen Grund für einen Wechsel und vertraute exakt der selben Startelf.

Sein Gegenüber, Aue-Coach Rico Schmitt, änderte seine Startformation im Vergleich zur 2:4-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf auf vier Positionen: Schlitte, Müller, Kempe und Kocer begannen für le Beau, Paulus, Kern und Schlitte.

Ebbers stellt den Spielverlauf auf den Kopf

Schon nach der Anfangsviertelstunde wurde klar, dass Aue keine leichte Aufgabe für St. Pauli werden würde. Die Gäste aus dem Erzgebirge kontrollierten das Spiel und spielten mutig nach vorne. Nach einer Standardsituation jubelten aber die Hamburger. Nach einer Schindler-Ecke schraubte sich Boll nach oben. Über Umwege kam der Ball irgendwie zu Ebbers. Der Stürmer fackelte nicht lange und zog ab. Der noch leicht abgefälschte Schuss schlug unhaltbar für Männel flach im Tor ein (20.).

Auch von diesem Nackenschlag zeigten sich die "Veilchen" unbeeindruckt und machten weiter Druck. Hensel gab die direkte Antwort, doch sein Distanzschuss zischte knapp links am Tor vorbei. Die zwingenden Torchancen verzeichneten aber die auf Konter wartenden Gastgeber: Kruse scheiterte aus spitzen Winkel an Männel (24.), Bartels' Versuch aus etwa 13 Metern flatterte haarscharf rechts vorbei (36.).

Der 9. Spieltag

König ist einen Wimpernschlag schneller

Auch im zweiten Durchgang hatte Aue mehr vom Spiel und bekam seine Möglichkeiten: Hochscheidts abgefälschter Schuss aus 16 Metern klatschte an den Pfosten (50.). Wenig später überlupfte der 23-Jährige Torwart Tschauner, doch Sobiech kam angerauscht und klärte noch vor der Linie (53.). Der Innenverteidiger knallte dabei an den Pfosten und musste nach seiner Rettungsaktion ausgewechselt werden.

Für die Erlösung der Gäste sorgte König in der 60. Spielminute. Kocer brach über den linken Flügel durch und flankte halbhoch in die Mitte. Dort war Aues Sturmtank am schnellsten und traf zum 1:1. Der FC Erzgebirge ließ nicht nach, drängte weiter nach vorne und wurde belohnt: Kempe lief schräg auf Tschauner zu und lupfte den Ball ins Netz (69.).

Oliver Schröder

Kampfsieg: Aues Oliver Schröder nimmt es in dieser Szene mit Florian Bruns (li.) und Ralph Gunesch auf. picture alliance

Könnecke tanzt die Abwehr aus

St. Pauli reagierte wütend und kämpfte sich zurück ins Spiel. Die Chancen für den Ausgleich waren da, doch erst scheiterte Ebbers bei einem Alleingang an Männel (78.), dann fischte Aues Schlussmann einen Boll-Kopfball aus dem Winkel (81.).

Für die Entscheidung und das i-Tüpfelchen sorgte der eingewechselte Könnecke, der nach einem Konter über den halben Platz lief, drei Hamburger austanzte und zum 3:1 einschob (84.). Die Gastgeber gaben sich nicht auf und antworteten nochmal mit Saglik, der noch auf 2:3 verkürzen konnte (90.+1.). Sein Anschlusstreffer kam aber zu spät.

St. Pauli ist am nächsten Samstag (13 Uhr) zu Gast bei Energie Cottbus. Bereits am Freitag (18 Uhr) empfängt Aue den FC Hansa Rostock.